Gastbeitrag: „Prozedurale Generierung von Inhalten“ von Aaron Chapin

Unser Team hier bei Goodgame besteht aus vielfältigen Talenten mit unterschiedlichsten Spezialisierungen im Bereich Gaming. Was uns verbindet, ist unsere gemeinsame Leidenschaft für die Spieleentwicklung und unser Ehrgeiz, richtig gut in dem zu sein, was wir tun. Um das zu erreichen, wollen wir so schnell wie möglich lernen und uns verbessern, weshalb uns der Austausch von Wissen besonders wichtig ist – sowohl innerhalb unseres Teams als auch mit der restlichen Spieleindustrie. Deshalb teilen wir heute einen ersten Gastbeitrag auf unserem Blog mit euch, diesmal von unserem Kollegen Aaron. Aaron hat sowohl als Client- als auch als Server-Entwickler in unserem Moonshots Studio gearbeitet, und in seinem Blog weiht er uns in das Thema ein, wie Teile eines Spiel mit Hilfe von prozeduraler Generierung automatisch gebaut werden können. Im Folgenden erfahrt ihr, was das genau ist, wie es genutzt werden kann und welche Vor- und Nachteile es gegebenenfalls gibt.

Alex at Unite
Unite 2016 Europe – Image ©Dan Taylor/Heisenberg Media. – Source: Flickr Weiterlesen

5 Fragen an Matt: “Über Design & Burger”

Wie ihr vermutlich bereits wisst, arbeiten wir derzeit an neuen Spielen, mit welchen wir neue Genres erobern wollen. Daher entwickelt unser Casual Games Studio unsere ersten Puzzler-Spiele – zahlreiche talentierte Game Designer, Software-Spezialisten und Artists sind dafür tagtäglich mit Kreativität und Leidenschaft dabei.

Einer von ihnen ist Matt, der derzeit als UI Artist mit Fokus auf 2D-Animation in unserem Casual Games Studio arbeitet. Für unseren heutigen Beitrag haben wir uns mit ihm getroffen, um ihn über seinen Job auszufragen.

GOOD Teams: Product Intelligence weiß, was Spieler möchten

Wer bereits an der Entwicklung eines Spiels gearbeitet hat, weiß, dass es sich dabei um eine wirklich komplexe und anspruchsvolle Aufgabe handelt. Um erfolgreich ein Spiel zu kreieren, benötigt man ein Team sachkundiger Experten aus verschiedenen Fachbereichen, die sehr eng zusammenarbeiten, um ihr Ziel zu erreichen, nämlich das bestmögliche Produkt zu erschaffen. Ein solches Team ist bei Goodgame auch Product Intelligence, dessen Mitglieder die Daten unserer Spiele untersuchen, um herauszufinden, wie wir unsere existierenden und zukünftigen Titel weiter verbessern können. Das Team analysiert das Verhalten der Spieler, um zu erfahren, was sie begeistert und motiviert, und präsentiert diese Erkenntnisse dann dem Produktteam sowie den Game Designern und Entwicklern. Ihre Analysen enthalten oft Empfehlungen darüber, wie bestimmtes Spielerverhalten gefördert und wie letztlich auch das Spiel so gestaltet werden kann, dass es den Nutzern mehr Spaß macht. „Unser Team hat es mit besonders komplexen Aufgaben zu tun. Wir sind sozusagen das Verbindungsstück zwischen dem Produkt und den 100 GB an Daten, die wir täglich sammeln“, erklärt Team-Lead Alexei.

TeamPhoto Weiterlesen

Warum Goodgame Gangster, Shadow Kings & Co. keine Updates erhalten

Auf unserem Blog berichten wir euch regelmäßig von Neuigkeiten aus unserem Unternehmen, stellen unsere Teams vor und geben Blicke hinter die Kulissen von Goodgame Empire & Co. Hin und wieder werden wir doch auch mit Fragen konfrontiert, bei denen es nicht um unsere neuesten Entwicklungen und Spiele geht, sondern um unsere älteren Titel: “Warum macht ihr keine Updates für Goodgame Gangster mehr?” Wir finden es ist an der Zeit, sich mit diesem Blogbeitrag einer ausführlichen Beantwortung dieser Frage zu widmen und euch zu erklären, warum wir Goodgame Gangster und andere unserer Spiele wie Goodgame Galaxy oder Shadow Kings, welche neben Goodgame Big Farm von unserem Classic Studio betreut werden, nicht mehr weiterentwickeln.

728x90_GGS_Gangster Weiterlesen

Ein Tag im Leben eines Junior Product Managers

Janin_Schmitz_1Heute nehmen wir euch mit hinter die Kulissen der Spieleentwicklung bei Goodgame Studios und begleiten unsere Kollegin Janin durch ihren Tag als Junior Product Manager. Janin arbeitet seit Februar 2015 im Team von Legends of Honor. Als Product Manager, kurz PM, ist sie zusammen mit vier weiteren Kollegen für die Produktionsteams verantwortlich, die an dem Spiel arbeiten, und gibt die allgemeine strategische Richtung des Spiels vor. Zu den Kernaufgaben unserer PMs gehört es, das Spielerlebnis für unsere Spieler zu optimieren und gleichzeitig den Wert des Produkts im Blick zu haben. „Jeder Tag ist anders und es gibt immer wieder neue Herausforderungen, die es zusammen mit dem Team zu bewältigen gilt, zum Beispiel wenn ein neues Feature von der Community erwartet wird, welches wir möglichst schnell unseren Nutzern zur Verfügung stellen möchten. Das macht den Job aber auch besonders spannend“, erzählt Janin. Wir haben ihr für diesen Blog bei ihrer Arbeit über die Schulter geguckt.

Weiterlesen